terrAssisi Fonds Nachhaltigkeits-Research

Nachhaltigkeits-Research

Oekom research AG
Für die Bewertung potentieller Anlagetitel greifen die terrAssisi®-Fonds auf die Ratings der oekom research AG zurück.

Ein multidisziplinäres Team von Analysten beleuchtet Unternehmen und Länder anhand eines umfassenden Kriterienkatalogs. Unterstützt wird es bei seiner Arbeit von einem weltweiten Netzwerk von Experten sowie einem unabhängigen Beirat. So ist eine ständige Weiterentwicklung und Anpassung der Kriterien und der Ratingabläufe gewährleistet. Die Qualität der Ratings wird ständig intern überprüft und ist extern zertifiziert. Das Ratinguniversum umfasst ca. 3.800 Unternehmen und 57 Länder.

Absoluter Best-in-Class-Ansatz
Die ethische Bewertung der Anlagetitel orientiert sich am sog. „Best-in-Class-Prinzip“. Es werden die Unternehmen einer Branche ausgewählt, die im Hinblick auf soziale und ökologische Kriterien im Vergleich zu den anderen Unternehmen ihrer jeweiligen Branche am besten abschneiden. Mit diesem Ansatz soll der ethische Wettbewerb innerhalb der Branche gefördert werden. Darüber hinaus muss ein Unternehmen branchenspezifische Mindeststandards erfüllen um den sog. „oekom Prime Status“ zu erhalten und für die terrAssisi®-Fonds investierbar zu werden.

Positivkriterien
Die Beurteilung der sozialen und ökologischen Leistung erfolgt anhand von ca. 100 branchenspezifisch ausgewählten und gewichteten Kriterien. Kategorien sind hier Mitarbeiter und Zulieferer, Gesellschaft und Produktverantwortung, Unternehmensführung und Ethik, das Umweltmanagement, Produkte und Dienstleistungen sowie die Öko-Effizienz.

Ausschlusskriterien (Negativkriterien)
Unabhängig von der Beurteilung der Positivkriterien, werden Unternehmen ausgeschlossen, die in bestimmten kontroversen Geschäftsfeldern tätig sind. Beispielhaft seien hier die Kriterien Rüstung, Embryonenforschung, Biozide etc. genannt.

Außerdem werden Unternehmen ausgeschlossen, die ethisch kontroverse Geschäftspraktiken wie z.B. Arbeitsrechtverletzungen, ausbeuterische Kinderarbeit, Bilanzfälschung, Korruption etc. verfolgen.

Eine detaillierte Übersicht über unsere Kriteriologie finden Sie hier.